Love
Gratis bloggen bei
myblog.de

My dying bride- Crown of Symphaty

...Manchmal wird mir der Kopf so schwer, wenn ich an das denke, was ich Lebe.
Wie gerne würde ich mal rauslassen was ich so oft runterschlucke. Aggressionen abbauen - aber niemals funktioniert das, was ich ausprobiere.

 Es endet alles in Aggression gegen andere oder gegen mich. - Mal im kleineren, mal im größeren Umfang. Zuerst habe ich es selbst versucht. Das endete in einem Zwischending zwischen Sportsucht und Anorexie. Vorher hab ich mit fast 6 Jahre mit SVV herumgeschlagen und beide Kapitel glücklich vergraben, auch wenn ich immer wieder denke: "Oh Gott, was war es da schön einfach. Ein Schnitt und alles was ich wollte war auf Erden.". Aber es wäre erbärmlich wenn ich dieses Jahr in dem ich um das "Noch ein Monat ohne...und noch ein Monat ohne.." gekämpft habe einfach wegschmeisse, oder?
In dem Sinne hat es seinen Dienst getan.

Dann begannen die Leute mir Tipps zu geben. Geh in den Wald und verprügel Bäume. Lauf und schrei dabei. Räch dich. Schreib es auf oder sag es Jemanden. Versuch es zu klären.

Ging ich in den Wald waren meine Knöchel abgewetzt und blutig wenn ich rauskam. Rannte ich und schrie, rannte ich bis ich mich erbrach oder stolperte und mir alles aufriss. Schrie ich, war ich die nächsten Tage heißer und meine Augen vor Lauter Tränen geschwollen. Rächte ich mich, sass ich am nächsten Tag bei der Direktorin, weil ich dem Typen die Eier krankenhausfertig weggeprügelt hatte. Schrieb ich es auf, fühlte ich keine Erleichterung, ebenso wie wenn ich es Jemandem sagte - und es zu klären war meist unmöglich.

Ich habe keine Ahnung warum, aber ich verliere die Kontrolle in solchen Situationen. Ich kann mich nur noch dran erinnern, wie ich von Sinnen auf den Typen eingeschlagen habe, der da vor mir an der Wand stand. Wie ich ihm meine Knie immer wieder zwischen die Beine getrieben habe. Aber warum, was darum geschah - keine Ahnung mehr.

Ich weiß nur noch wie ich Spürte, dass die verfluchte Rinde vom Baum wie bescheuert an den Knöcheln brannte... aber ich weiß nicht mehr ob ich bemerkt habe, dass da keine Haut mehr war.

Ich weiß nur noch wie ich hinfiel, aber nicht was ich die X Kilometer vorher Gedacht und Gefühlt habe.

Dumm, oder?

Jedenfalls habe ich mich darauf geeinigt zu schlucken und zu vergessen. Leichter als gesagt. Ich suche Ablenkung, sonst kommts hoch.

Und das... nuja, das muss nicht sein.

 

 

 

25.1.07 21:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen